Energiespeichersystem

Notstromversorgung - ein umfassender Kaufratgeber

Notstromversorgung - Ein umfassender Kaufratgeber
In diesem Artikel werden die relevanten Kenntnisse und der Leitfaden für die Nutzung der Notstromversorgung vorgestellt.
Inhaltsübersicht
    Fügen Sie eine Kopfzeile hinzu, um mit der Erstellung des Inhaltsverzeichnisses zu beginnen
    YouTube_play_button_icon_(2013–2017)

    Was ist Notstromversorgung?

    Bei einem Stromausfall versorgt ein Notstromaggregat (EPS) wichtige Systeme und Geräte mit Strom, um sie betriebsbereit zu halten. Eine Notstromversorgung hilft Branchen wie Rechenzentren, Krankenhäusern und Telekommunikationsunternehmen, ihren Betrieb bei unvorhergesehenen Stromausfällen und Notfällen aufrechtzuerhalten.

    Wie viele Arten von Notstrom gibt es?

    Je nach Eingangsmethode hat die EPS-Notstromversorgung verschiedene Spezifikationen und kann in einphasige 220 V und dreiphasige 380 V unterteilt werden;

    Je nach Ausgangsmodus kann EPS in einen einphasigen, einen dreiphasigen und einen ein- und dreiphasigen Mischausgang unterteilt werden;

    Es gibt drei Arten der Installation: Bodenmontage, Wandmontage und Wandmontage. Die Leistung reicht von 0,5 kW bis 800 kW;

    Je nach Einsatzzweck kann die Notstromversorgung in Netzlast und Notbeleuchtung unterteilt werden. Die Bereitschaftszeit beträgt in der Regel 90 bis 120 Minuten. Wenn besondere Anforderungen bestehen, kann sie auch entsprechend den Anforderungen an die Standby-Zeit konfiguriert werden. Daher kann die EPS-Notstromversorgung die Anforderungen unserer allgemeinen Technik erfüllen.

    Was erfordert Notstrom?

    Industrien, die einen kontinuierlichen Betrieb erfordern, benötigen in der Regel Notstrom, um ihren Betrieb aufrechtzuerhalten.

    Hier sind einige Branchen, die Notstrom für ihren täglichen Betrieb nutzen:

    • Gesundheitswesen (lebenserhaltende Systeme, medizinische Bildgebungsgeräte, Überwachungssysteme, Intensivpflegeeinrichtungen)
    • Rechenzentren (Netzwerkausrüstung, Kühlsysteme, Sicherheitssysteme, Datenspeicherung, Kommunikationssysteme)
    • Fertigung (Qualitätskontrollgeräte, Bestandsverwaltungssystem, Produktionslinien)
      Telekommunikation (Mobilfunktürme, Basisstationen, ISP-Infrastruktur, Netzwerk-Router)
    • Wohnen (medizinische Geräte für Patienten in der häuslichen Pflege, Kommunikationsgeräte, Kühlgeräte für die Aufbewahrung von Lebensmitteln, Sicherheitssysteme für den Haushalt)

    Wofür ist Notstrom erforderlich?

    Wie sieht die Notstromversorgung von Gebäuden aus?

    Die Notstromversorgung von Gebäuden ist von entscheidender Bedeutung, um den Betrieb wichtiger Systeme bei Stromausfällen zu gewährleisten.

    • Sofortige Notstromversorgung durch Batterien.
    • Wird meist für kurze Zeiträume verwendet oder überbrückt die Zeit bis zum Einschalten des Notstromaggregats.
    • Wird häufig in der Telekommunikation, bei kritischen medizinischen Geräten und Computersystemen eingesetzt.
    • Kann auch als Schutz vor Stromstößen und -schwankungen dienen.

    Was ist die Notstromversorgung auf einem Schiff?

    Notstromanlagen auf Schiffen werden für Beleuchtung, Navigationssysteme, Funkanlagen, wasserdichte Türen und andere notwendige Systeme verwendet, was für die Aufrechterhaltung der Sicherheit von entscheidender Bedeutung ist; sie bieten eine sofortige Stromversorgung bei Stromausfällen und sind relativ einfach zu warten.

    Was ist die Notstromversorgung auf einem Schiff?

    Was ist die Notstromversorgung für den Haushalt?

    Notstromversorgungen für Haushalte sorgen dafür, dass Geräte und Sicherheitssysteme bei Netzausfällen funktionsfähig bleiben. Die Notstromversorgung kann zum Beispiel empfindliche elektronische Geräte wie Computer und Haushaltsgeräte kurzfristig mit Strom versorgen.

    Einführung in die EPS-Systemkomponenten und wie funktioniert ein EPS?

    Um zu verstehen, wie ein EPS-System funktioniert, ist es wichtig, zunächst seine Bestandteile zu kennen.

    • Stromquelle - liefert Notstrom, in der Regel durch Lithium-Batterie-Backup-Systeme. Sie ist auch der wichtigste Teil eines EPS.
    • ATS (Automatic Transfer Switch) - dieser überwacht die Hauptstromversorgung (Netz) und schaltet die Last automatisch auf Notstrom um, wenn er einen Stromausfall oder eine Unterbrechung feststellt.
    • Control Systems - verwaltet den gesamten Betrieb eines EPS und sorgt für die Aktivierung und Deaktivierung der Batteriepakete. Es überwacht auch den Zustand und die Leistung des EPS.
    • Lastmanagement - regelt die Stromverteilung von EPS. In der Regel werden kritische Systeme vorrangig mit Strom versorgt und der Stromverbrauch unwichtiger Lasten begrenzt.

    EPS-Systemablauf

    • Im Normalbetrieb überwacht das ATS (Automatic Transfer Switch) die Hauptstromversorgung (Netz) kontinuierlich auf Unterbrechungen.
    • Wenn das ATS (Automatic Transfer Switch) einen Stromausfall oder Spannungsabfall feststellt, startet es das Notstromsystem, einschließlich des Generators oder der USV (falls vorhanden).
    • Nach der Initialisierung der Notstromversorgung überträgt das ATS (Automatic Transfer Switch) die Last auf die Notstromversorgung.
    • Das Lastmanagementsystem überwacht die Verteilung der Reservestromversorgung und stellt sicher, dass kritische Systeme in Betrieb bleiben, bevor es Strom an nicht benötigte Verbraucher liefert.
    • Das ATS (Automatic Transfer Switch) überwacht kontinuierlich die Hauptstromversorgung.
    • Sobald die Hauptstromversorgung wiederhergestellt ist, schaltet das ATS (Automatic Transfer Switch) die Last von der Notstromversorgung zurück auf die Hauptstromversorgung.
    • Generatoren und andere Reservestromquellen treten in eine Abkühlungsphase ein, bevor sie sich abschalten.
    • USV-Anlagen und Batteriepacks laden ihre Batterien über die Hauptstromversorgung auf.

    Welcher ist der beste EPS-Akku?

    Die gängigsten Batterietypen für EPS sind Nickel-Cadmium, Blei-Säure und Lithium-Ionen. Lithium-Ionen-Batterien sind derzeit die beliebtesten EPS-Batterien, weil sie eine bessere Leistung und eine extrem lange Lebensdauer haben.

    Blei-Säure

    • Relativ preiswert und für viele Anwendungen weit verbreitet.
    • Bekannt für Zuverlässigkeit und Sicherheit.
    • Blei-Säure-Batterien sind recycelbar.
    • Sie sind viel schwerer als andere Batterietypen und haben eine geringere Energiedichte als Lithium-Ionen-Batterien.
    • Regelmäßige Wartung erforderlich(Wartung von Bleibatterien)

    Welches ist der beste EPS-Akku?

    Lithium-Ionen

    • Bessere Leistung und mehr Stabilität
    • Hohe Energiedichte in einem kompakten und leichten Formfaktor.
    • Langer Lebenszyklus und wird nicht schnell abgebaut.
    • Erfordert keinerlei Wartung und hat eine geringe Selbstentladung.
    • Sie sind teurer als andere Batterietypen, haben aber den höchsten Wirkungsgrad bei der Energienutzung.

    Nickel-Cadmium

    • Kann seine Effizienz und Leistung auch bei extremen Temperaturen aufrechterhalten.
    • Günstiger als Lithium-Ionen-Batterien
    • Hat einen Memory-Effekt, kann seine maximale Kapazität verlieren, wenn er wiederholt aufgeladen wird, nachdem er nur teilweise entladen wurde.
    • Enthält Chrom, das umweltschädlich ist

    Was ist der Unterschied zwischen Notstrom und Standby-Strom?

    Notstrom
    Diese Systeme sind so konzipiert, dass sie in kritischen Anwendungen, in denen ein plötzlicher Stromausfall zu Sicherheitsrisiken und Betriebsunterbrechungen führen könnte, sofort Strom liefern. Die Notstromversorgung ist in der Regel für einen kurzen Zeitraum ausgelegt oder bis die Last auf längerfristige Backup-Systeme übertragen werden kann.

    Anwendungen:

    • Lebenserhaltende Systeme
    • Notbeleuchtung
    • Sprinkleranlagen
    • Kontrollzentren
    • Kommunikationssysteme

    Standby-Leistung
    Notstromanlagen werden eingesetzt, um bei Netzausfällen und Stromausfällen Notstrom für nicht lebenswichtige Systeme und Vorgänge bereitzustellen. Diese Systeme sind so ausgelegt, dass sie über einen längeren Zeitraum oder sogar für die gesamte Dauer des Stromausfalls laufen, um einen kontinuierlichen Betrieb zu gewährleisten.

    Anwendungen:

    • Ämter
    • Rechenzentren
    • HVAC
    • Computer
    • Industrielle Einrichtungen
    • Wohnen

    Was ist der Unterschied zwischen Notstrom und Standby-Strom?

    Was ist der Unterschied zwischen USV und Notstrom?

    • Unterschiedliche Sicherheitsspezifikationen
      UPS wird hauptsächlich verwendet, um Benutzer-Geräte oder Unternehmen vor wirtschaftlichen Verlusten zu schützen, die Entwicklung von EPS-Stromversorgung von Stromnetz plötzlichen Ausfall, um die Sicherheit der Stromversorgung und Feuer Verknüpfung Bedürfnisse zu gewährleisten, kann sofort Flucht Beleuchtung und Feuer Notfall, um das Leben des Benutzers oder Körper vor Schaden zu schützen.
    • Unterschiedliche Leistungsprioritäten
      Sowohl USV- als auch EPS-Stromversorgungen können eine bidirektionale Ausgangsleistung liefern. Um eine qualitativ hochwertige Stromversorgung zu gewährleisten, wird bei der Online-USV der Wechselrichter bevorzugt; die EPS-Stromversorgung soll die Sicherheit gewährleisten, Energieeinsparungen im täglichen Gebrauch berücksichtigen und der kommunalen Stromversorgung Priorität einräumen.
    • Verschiedene Arten der Verwendung
      Da die USV-Stromversorgung online verwendet wird, kann der Fehler rechtzeitig gemeldet werden. Da die Netzstromversorgung die Backup-Garantie ist, kann der Benutzer den Fehler rechtzeitig erkennen und beheben, so dass der Unfall nicht zu größeren Schäden führt. Die EPS-Stromversorgung wird offline verwendet und ist die letzte Stromversorgungsgarantie, daher sind die Anforderungen an die Zuverlässigkeit hoch.
    • Verschiedene Stromversorgungsobjekte
      Die USV-Stromversorgung dient der Versorgung von Computern und Netzwerkgeräten, die EPS-Stromversorgung dient dem Stromschutz und der Brandsicherheit.

    Wie wähle ich das richtige EPS-Batteriesystem aus?

    Bei der Auswahl eines EPS-Batteriesystems sollten Sie immer darauf achten, dass das System Ihren Anforderungen entspricht.

    Das müssen Sie tun:

    • Analysieren Sie den Strombedarf - ermitteln Sie die kritischen Systeme und Geräte, die mit Notstrom versorgt werden müssen, berechnen Sie deren Stromverbrauch, berücksichtigen Sie die Spitzenlast und wie lange die Notstromversorgung benötigt wird.
    • Wählen Sie die richtige Batterietechnologie - Lithium-Ionen-Batterien sind aufgrund ihrer hohen Energiedichte, ihrer Zuverlässigkeit und ihrer kompakten Größe die am häufigsten verwendeten Batterien für EPS-Systeme.
    • Umgebungsfaktor - Wählen Sie eine Batterie, die im Temperaturbereich des Standorts effektiv arbeiten kann, bewerten Sie den verfügbaren Platz für das Batteriesystem und berücksichtigen Sie eventuelle Gewichtsbeschränkungen.
    • Kosten - vergleichen Sie die Anschaffungskosten der verschiedenen Batterietechnologien und die Wartungsanforderungen. Lithium-Ionen-Batterien haben zwar höhere Anschaffungskosten, sind aber wartungsfrei, haben eine extrem lange Lebensdauer und einen höheren Energiedichte von Lithium. Andererseits sind Blei-Säure-Batterien billiger, aber schwerer als andere Batterietypen und haben eine geringere Energiedichte und eine kürzere Lebensdauer. Daher sind Lithium-Ionen-Batterien auf lange Sicht tatsächlich billiger und kostengünstiger.
    • Konformität - Vergewissern Sie sich, dass das von Ihnen gewählte Batteriesystem den einschlägigen Normen und Vorschriften in Ihrem Gebiet entspricht.

    Wie wähle ich das richtige EPS-Batteriesystem aus?

    Umfassende Anleitung zur Verwendung des Notstrombatteriesystems

    Wie erhalten Sie in einem Notfall Strom?

    In Notfällen wird die Stromversorgung durch Notstromversorgungssysteme sichergestellt. Diese Systeme sind in der Regel batteriebetriebene Backup-Systeme. Bei Batterie-Backup-Systemen kann es sich um ein größeres Batteriespeichersystem handeln. Es kann sofortigen Strom liefern, um wichtige Systeme am Laufen zu halten.

    Wie lange hält die Notstromversorgung?

    Eine Notstromversorgung kann einige Minuten, mehrere Stunden oder sogar Tage dauern. Die genaue Dauer hängt jedoch von vielen Faktoren ab, z. B. vom Lastbedarf, der Kapazität der Notstromversorgung und der Verfügbarkeit von Treibstoff für die Generatoren.

    Normalerweise kann ein EPS einige Minuten bis zu einer Stunde lang Notstrom liefern. Bei Batteriesystemen mit großer Kapazität können sie einige Stunden halten.

    Welche Wartung und Prüfung ist für das EPS-Batteriesystem erforderlich?

    Um einen sicheren und effizienten Betrieb zu gewährleisten, muss ein EPS-Batteriesystem regelmäßig getestet und gewartet werden.

    Regelmäßige Wartung:

    • Visuelle Inspektion der Batterien und anderer Komponenten auf mögliche Schäden und sichtbare Korrosion.
    • Überwachen Sie den Zustand der Batterie, indem Sie Spannung, Temperatur und andere wichtige Messwerte überprüfen.
    • Überprüfung der Anschlüsse und Klemmen, um sicherzustellen, dass alles richtig angeschlossen ist.

    Testverfahren:

    • Belastung des EPS-Batteriesystems, um zu prüfen, ob es den Strombedarf während eines Stromausfalls noch decken kann.
    • Überprüfen Sie die Batteriekapazität, um sicherzustellen, dass sie für die gesamte Dauer eines Stromausfalls oder die vorgesehene Nutzung ausreicht.
    • Überprüfen Sie, ob das automatische Umschaltsystem (ATS) den Strom nahtlos von der Hauptstromversorgung auf das Notstromsystem überträgt.
    • Führen Sie Notstromübungen durch, um sicherzustellen, dass alle Systeme und Mitarbeiter auf einen tatsächlichen Stromausfall vorbereitet sind.

    Sicherheitsbedenken bei Notstrombatterien

    • Thermisches Durchgehen: Lithium-Ionen-Batterien haben eine Temperaturgrenze von -20 bis 60 °C. Bei Überhitzung kann es zu Bränden und Explosionen kommen, was jedoch durch eine ordnungsgemäße Lagerung der Batterien und eine angemessene Belüftung und Kühlung verhindert werden kann.
    • Auslaufen: Aus Blei-Säure- und NiCd-Batterien können gefährliche Stoffe austreten, die Umwelt- und Gesundheitsrisiken bergen. Regelmäßige Inspektionen, um sicherzustellen, dass die Batterien in einwandfreiem Zustand sind, und das Tragen von Schutzausrüstung bei der Wartung können diese Risiken verringern.
    • Elektrische Gefahren: Ein elektrischer Schlag bei der Wartung und Handhabung kann durch die Verwendung geeigneter Schutzvorrichtungen vermieden werden.
    • Im Allgemeinen können die oben genannten Risiken verringert werden, wenn sichergestellt wird, dass das gesamte Personal im Umgang mit und der Wartung von Batteriesystemen angemessen geschult ist.

    FAQS zur Notstromversorgung

    Der Standard für Notstromversorgungssysteme wird je nach Region oder Standort von verschiedenen Regulierungsbehörden festgelegt. In den Vereinigten Staaten legt die NFPA (National Fire Protection Association) den Standard für Notstromversorgungssysteme fest.

    Dies bezieht sich auf die Kontrollmaßnahmen, die vom Stromnetz ergriffen werden, um einen stabilen Betrieb während großer Stromausfälle oder Störungen zu gewährleisten, häufig durch Lastabwurf oder Generatorabschaltung.

    Notstromsysteme versorgen in der Regel eine Last mit Notstrom. Sie sind so konzipiert, dass sie sich automatisch aktivieren, wenn die Hauptstromquelle ausfällt. Die meisten Notstromversorgungssysteme verwenden Generatoren und Akkus, um bei Stromausfällen Strom zu liefern.

    Verwandte Beiträge

    Logo
    +86 – 158 1184 2806
    [email protected]
    Huntkey Industrial Park, No.101, Banlan Avenue, Bantian Street, Longgang District, Shenzhen, China

    Letzter Beitrag

    Produkt

    Video-Galerie

    Grevault Wandhalterung lifepo4 Batterie
    Grevault 5kWh Trolley ESS
    Kontakt-Formular Demo
    Kontakt-Formular Demo
    de_DEGerman
    Nach oben blättern